Sprungmarken
Suchen
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden
iStock
Sie befinden sich hier:
Startseite
Bürgerservice
Pressemitteilungen/ News
Ein Jahr für die eigene Gemeinde

Ein Jahr für die eigene Gemeinde

Erst einmal raus nach der Schule, Abstand gewinnen, um sich beruflich zu orientieren und Erfahrungen zu sammeln, bevor der Ernst des Lebens beginnt. Ob Work and Travel, Au Pair im Ausland, Auslandspraktika oder trampend ferne Länder bereisen, die Perspektiven hierfür sind heutzutage vielfältig und grenzenlos. Dabei ist bei dieser Auswahl für viele Jugendliche auch weiterhin das Freiwillige Soziale Jahr eine attraktive Möglichkeit, so auch für Lea Parting. Sie arbeitet ab dem 1. September als neue Bufdi in der Gemeinde Merzenich. „Ich möchte gerne später im sozialen Bereich arbeiten, Menschen helfen. Im Freiwilligen Sozialen Jahr sehe ich eine große Chance, wichtige Erfahrungen für diese Arbeit zu sammeln“, meint Frau Parting. Dabei war sie sich auch schnell sicher, dass sie dafür nicht erst in die große weite Welt hinaus muss, sondern sie diese in der Gemeinde machen möchte. „Ich bin in Merzenich aufgewachsen und fühle mich mit meinem Heimatort verbunden. Daher möchte ich mich in meinem FSJ für meine Gemeinde einsetzen.“ Und ihre Unterstützung und Engagement sind gefragt. Sie wird gemeinsam mit dem zweiten Bundesfreiwilligendienstler der Merzenicher Gemeinde, Herr Luca Schmitz, unter anderem den Kinder- und Jugendtreff im Bürgerhaus Merzenich, in Golzheim und Morschenich unterstützen und im Tobi-Haus aushelfen.

Suchen
Suche
Suche

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos