Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Bürgerservice
Pressemitteilungen/ News
Schrittweise Einrichtung von Tempo 30 im Ortsteil Merzenich

Schrittweise Einrichtung von Tempo 30 im Ortsteil Merzenich

Die Kreisverwaltung Düren hat nun endgültig Grünes Licht gegeben für die Einrichtung einer Tempo 30 Zone im Ortsteil Merzenich sowie die Kennzeichnung eines verkehrsberuhigten Geschäftsbereichs am Lindenplatz in Form eines Mini-Kreisverkehrs mit Tempo 20.

„Nun können wir sukzessive mit der Umsetzung dieser Maßnahme beginnen“, freut sich Bürgermeister Georg Gelhausen. Sebastian Böttcher, Leiter des Fachbereichs Bürgerdienstleistungen und Soziales, und Mario Zeyen, Teamleiter des Bereichs Bürgerdienste und Mobilität, sind für die konkrete Koordinierung zuständig.

„Eine Umsetzung kann natürlich nicht von heute auf morgen erfolgen“, weiß Mobilitätsmanager Mario Zeyen. „Jede Änderung der bestehenden Verkehrsordnung muss sorgfältig vorbereitet werden. Einfach so überall Tempo 30-Schilder hinstellen, das geht leider nicht.“

Zunächst muss geprüft werden, welche vorhandenen Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen gemäß dem Verkehrszeichenplan entfernt und durch neue Verkehrszeichen ersetzt werden müssen.  Hinzu kommen der Umbau der Kreuzung am Lindenplatz sowie die veränderte Vorfahrtsregelung am Poolplatz – recht große Eingriffe in die gewachsenen Verkehrsinfrastrukturen.

Die in Tempo 30 Zonen generelle „rechts vor links Regelung“ wird übrigens nicht in allen Kreuzungsbereichen eingeführt. Im Bereich der Buslinienrouten wird aus Gründen der Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs darauf verzichtet.

Suchen
Suche
Suche

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos