Sprungmarken
Suchen
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden
Heimatmuseum in Merzenich
Sie befinden sich hier:
Startseite
Leben
Flüchtlingshilfe

Flüchtlingshilfe in der Gemeinde Merzenich

In der Gemeinde Merzenich unterstützt eine große Anzahl ehrenamtlicher Helfer die Verwaltung in der Flüchtlingsarbeit

Erfahrungsbericht der Bundesfreiwilligendienstler mit Flüchtlingsbezug in der Gemeinde Merzenich

Seit nun fast einem Jahr sind wir Bundesfreiwilligendienstler Tobias Lüssem, Sebastian Kreuel und Frauke Czekala in der Gemeinde Merzenich im Bereich der Flüchtlingsarbeit eingestellt.

Im vergangen Jahr haben wir neben der Arbeit im „Tobi-Haus“, einer Begegnungsstätte für Geflüchtete in Morschenich, einige Aktionen und Veranstaltungen im Rahmen der Flüchtlingsarbeit organisiert und durchgeführt. Zudem unterstützen wir die Grundschule in Golzheim sowie die Gesamtschule in Niederzier bei der Integration der Flüchtlingskinder.

Anfangs teilten wir alle das Bedenken, dass sich die Kommunikation aufgrund von fehlender Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch als äußerst problematisch herausstellen würde. Doch trotz einiger Schwierigkeiten funktionierte der Sprachaustausch zu Beginn durch Zeichensprache besser als gedacht. Heute besitzt der Großteil der Geflüchteten mindestens Grundkenntnisse über die deutsche Sprache, was unsere Arbeit sehr erleichtert.

Bei Betrachtung der Zeit, die seit unserem Arbeitsbeginn vergangen ist, wird uns bewusst, dass wir viele neue Kenntnisse und Fähigkeiten erworben haben. Neben dem erhöhten Selbstbewusstsein, der Fähigkeit offen auf fremde Menschen zuzugehen sowie der Aneignung von Menschenkenntnissen haben wir vieles über andere Kulturen erfahren. Außerdem haben wir eine Vielzahl von neuen Kontakten durch unsere Arbeit sowie durch die Seminare geschlossen. Eine besondere Freude war es zu erleben, wie die Beziehungen mit den Geflüchteten nach einiger Zeit des Kennenlernens immer intensiver und freundschaftlicher wurden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Arbeit mit geflüchteten Menschen für beide Seiten eine große Bereicherung darstellt.


2. Bürgerforum Flüchtlingshilfe in der Gemeinde Merzenich

Spendenkonto für die Flüchtlingshilfe

Die Gemeinde Merzenich hat ein Spendenkonto für die Flüchtlingshilfe bei der Sparkasse Düren eingerichtet. Wenn Sie einen zusätzlichen Beitrag für die Flüchtlinge in der Gemeinde Merzenich leisten möchten, können Sie eine Spende auf das nachstehend beschriebene Konto überweisen.

Spendenkonto bei der Sparkasse Düren:

IBAN: DE23395501101200917993
BIC: SDUEDE33XXX

Hinsichtlich der steuerlichen Behandlung erlaube ich mir folgenden Hinweis: Es gilt der vereinfachte Zuwendungsnachweis, die Ausstellung einer Spendenbescheinigung ist hier entbehrlich. Nach § 50 Absatz 2 Satz 1 Nummer 1 Buchstabe a EStDV genügt in diesen Fällen als Nachweis der Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung (z. B. Kontoauszug) eines Kreditinstitutes oder der PC-Ausdruck bei Online-Banking.



Runder Tisch

Der Einladung der Gemeinde Merzenich folgend, fand am 01.10.2015 ein erster „Runder Tisch in der Flüchtlingshilfe der Gemeinde Merzenich“ mit ca. 150 interessierten und hilfsbereiten Bürgerinnen und Bürgern im Bürgerhaus Merzenich statt.

Aus dem Kreise dieser Teilnehmer kamen Hilfsangebote zu den verschiedensten Bereichen. Daraus entstand die ehrenamtliche Initiative „Merzenich hilft“.

Am 08.10.2015 sowie am 22.10.2015 folgten weitere „Runde Tische in der Flüchtlingshilfe in der Gemeinde Merzenich“. Diese Runden Tische wurden unter der Federführung der Verwaltung mit Vertretern der Ratsfraktionen, der Kirchengemeinden, der Arbeiterwohlfahrt und der Caritas sowie ausgesuchten ehrenamtlichen Helfern durchgeführt. In diesem wesentlich kleineren Kreis wird die weitere Vorgehensweise der Flüchtlingshilfe abgestimmt und koordiniert.


Suchen
Suche
Suche