Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Bürgerservice
Pressemitteilungen/ News
Spurensuche: Leben jüdischer Familien in Merzenich

Spurensuche: Leben jüdischer Familien in Merzenich

„Gottes Mühlen mahlen langsam, ….“, denn bereits 1998 haben Schülerinnen und Schüler der damaligen Klasse 7b der Gesamtschule Niederzier/Merzenich eine Projektarbeit zum Thema „Spurensuche in Merzenich“ erstellt.

In Zusammenarbeit mit dem Heimat- und Geschichtsverein Merzenich erfuhren sie, dass in der Klosterstraße in Merzenich von 1736 – 1896 einige jüdische Familien gewohnt haben. Sie lebten friedlich mit den christlichen Nachbarn zusammen. Leider stehen Unterlagen mit den Namen nicht mehr zur Verfügung.

Die damaligen Schülerinnen und Schüler schlugen deshalb vor, an den Straßenschildern „Klosterstraße“ ein Zusatzschild mit dem Hinweis „Hier lebten von 1736 - 1896 jüdische Familien“ anzubringen.

Statt sogenannter Stolpersteine soll dies ein kleiner Beitrag zur Aufarbeitung der Geschichte in Merzenich sein.

Der Einladung zur Enthüllung des Zusatzschildes waren neben Gästen aus der Bevölkerung und der Politik auch Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Niederzier/Merzenich mit Herrn Schulleiter Hermann-Josef Gerhards gefolgt. „Ihr liebe Schülerinnen und Schüler zeigt durch eure Anwesenheit, dass – obwohl ihr heute schulfrei habt – auch in den heutigen Schulklassen die Aufarbeitung der Geschichte nicht in Vergessenheit geraten ist“, so Bürgermeister Gelhausen. Anschließend enthüllte er das Zusatzschild.

 

Suchen
Suche
Suche

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos