Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Bürgerservice
Pressemitteilungen/ News
Die Gesamtzahl der Infektionen ist von gestern auf heute um 60 gestiegen

Die Gesamtzahl der Infektionen ist von gestern auf heute um 60 gestiegen

[Kreis Düren] Im Kreis Düren sind derzeit 247 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, 1077 sind seit Ausbruch der Pandemie wieder genesen. Die Gesamtzahl der Infektionen ist damit von gestern auf heute um 60 gestiegen. Somit sind 1367 Menschen im Laufe der Zeit positiv getestet worden (Stand: 15.30 Uhr). Zudem gibt es einen weiteren Todesfall. Ein 90-jähriger Mann ist in Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. "Den Angehörigen sprechen wir unser tiefstes Mitgefühl aus und wünschen viel Kraft in dieser Zeit", sagt Landrat Wolfgang Spelthahn.

Es handelt sich bei den vermehrt aufkommenden Neu-Infektionen um ein diffuses Geschehen mit Häufungen in Zusammenhang mit privaten Treffen sowie im familiären Umfeld. So beziehen sich viele neue Fälle auf bereits bekannte positive Fälle. Zudem ist ein Lebensmittelverarbeitungsbetrieb von positiven Fällen betroffen. Entsprechende Maßnahmen wurden eingeleitet, betroffene Personen befinden sich in Quarantäne. Weitere Kontaktermittlungen laufen derzeit noch an.

Um mögliche Kontakte im Fall der Fälle besser nachvollziehen zu können, regt das Gesundheitsamt des Kreises Düren an, dass die Bürgerinnen und Bürger ein Kontakt-Tagebuch führen. "Wenn jeder abends zusammenträgt, wen er im Laufe des Tages getroffen hat, und dies notiert, dann kann das bei der Ermittlung der Kontakte enorm helfen. Möglicherweise betroffene Menschen können schneller ermittelt und erreicht werden und so können Infektionsketten schneller unterbrochen werden", sagt Landrat Wolfgang Spelthahn.

Die 247 Infizierten verteilen sich wie folgt auf das Kreisgebiet:

Aldenhoven: 44 (Gesamtzahl aller jemals Erkrankten je Ort: 119); Düren: 87 (490); Heimbach: 5 (12); Hürtgenwald: 1 (25); Inden: 1 (30); Jülich: 30 (203); Kreuzau: 10 (51); Langerwehe: 6 (103); Linnich: 3 (65); Merzenich: 30 (53); Nideggen: 11 (38); Niederzier: 6 (69); Nörvenich: 3 (37); Titz: 2 (38); Vettweiß: 8 (34). Die Anzahl der Todesopfer beträgt 43.

Die zuletzt gemeldete 7-Tagesinzidenz des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales lautet: 68,0. Die Werte aller Kreise gibt es tagesaktuell (Datenstand vom Vortag) auf: https://www.mags.nrw/coronavirus-fallzahlen-nrw

Anstieg der Corona-Fälle auf dem Gebiet der Gemeinde Merzenich um 25 Personen

Im Zusammenhang mit der Pressemitteilung des Kreises Düren von heute (19.10.2020) nimmt das betroffene Unternehmen aus unserer Gemeinde wie folgt Stellung:

„Im Angesicht der aktuellen Corona-Situation sind auch wir von steigenden Infektionszahlen betroffen. Auch wenn die Infektionen im privaten Bereich stattgefunden haben, stehen wir vor der Herausforderung, das Infektionsgeschehen auch weiterhin vom Betrieb fernzuhalten.

Gemeinsam mit den verantwortlichen Behörden haben wir frühzeitig umfassende Maßnahmen erarbeitet und erfolgreich umgesetzt. Zur regionalen Pandemiebekämpfung entwickeln wir unsere Hygienekonzepte täglich fort, um die Gesundheit unserer Mitarbeiter weiterhin effektiv zu schützen.“

Suchen
Suche
Suche

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos