Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Bürgerservice
Pressemitteilungen/ News
Gemeinsam lesen, spielen und gestalten – Leseclub an der Grundschule in Merzenich eröffnet

Gemeinsam lesen, spielen und gestalten – Leseclub an der Grundschule in Merzenich eröffnet

In fremde Welt eintauchen und mit Piraten, Prinzessinnen, Fußballspielern oder Pferdemädchen Abenteuer erleben – ein Traum vieler Kinder. Dazu braucht es lediglich ein Buch. Dabei ist Lesen mehr. Lesen macht Kinder stark. Daher freut sich die Gemeinde Merzenich mit Bürgermeister Georg Gelhausen umso mehr mit Freunden, Förderern und Gästen, insbesondere mit Thomas Rachel (Parlamentarischer Staatssekretär bei den Bundesministerien für Bildung und Forschung) und Milena Röthig (Projektmanagerin der Stiftung Lesen) den Leseclub gefördert von der Stifung Lesen und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung an der KGS Merzenich „Am Weinberg“ am Mittwoch, den 30. Oktober 2019, zu eröffnen.

„Dank des Leseclubs haben die Schülerinnen und Schüler nun einen Ort jenseits des Unterrichts hinzugewonnen, an dem sie gemeinsam lesen, lernen und lachen können“, zeigt sich Peer Lübbe, Schulleiter der KGS Merzenich, begeistert und sieht die Bedeutung dieses neuen Bildungsangebotes an seiner Schule. In gemütlicher Atmosphäre können Kinder im Alter von ca. 6 bis 12 Jahren unterstützt von ehrenamtlichen Leseclub-Betreuer*Innen gemeinsam lesen und sich kreativ zu ihren Lieblingsgeschichten entfalten.

„Bücher lesen, sich mit anderen etwas erarbeiten und es präsentieren, das macht nicht nur Spaß, sondern trägt enorm zur persönlichen Entwicklung bei“, betonte der Bundestagsabgeordnete des Kreises Düren, Thomas Rachel. Gespannt lauschten die kleinen Leseratten dem Bildungsstaatssekretär, der aus dem Buch „Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat“ vorlas. Thomas Rachel zeigte sich begeistert: „Hier im Leseclub beschäftigen sich Mädchen und Jungen in ihrer Freizeit ganz kreativ mit Geschichten und Büchern, lesen gemeinsam und bringen anderen ihre Freude am Lesen näher. Die Betreuung übernehmen sogenannte Lesepaten. Hier gilt es, meinen großen Dank auszusprechen, denn die ehrenamtlichen Lesepaten leisten eine tolle Arbeit in ihrer Freizeit.“

Georg Gelhausen dankte für die Möglichkeit dieses besonderen Angebots in Merzenich. „Wir freuen uns sehr, den Leseclub als außerordentliche Erweiterung unseres Bildungsangebots willkommen zu heißen. Die Mädchen und Jungen erhalten auf diese Weise die Gelegenheit, hier einen ganz neuen und intensiven Zugang zum Lesen zu finden“.

Eingerichtet wurde der Leseclub von der Stiftung Lesen mit Mitteln in Höhe von 10.000 Euro aus dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“, das vom BMBF finanziert wird. Gemeinsam mit dem Sozialdienst Katholischer Frauen (SKF) ist es der Gemeinde Merzenich gelungen, dass Mädchen und Jungen hier einen ganz neuen und intensiven Zugang zum Lesen bekommen. Die Leseclubs sind eine bundesweite Initiative des Bundesbildungsministeriums und der Stiftung Lesen, die sich zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt hat. Mittlerweile besuchen über 10.000 Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren regelmäßig die rund 300 Leseclubs, die die Stiftung eingerichtet hat.

Suchen
Suche
Suche

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos