Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Bürgerservice
Pressemitteilungen/ News
Praktisch üben und sozial engagieren – angehende Tischler der Tischler Innung Düren-Jülich fertigen Multifunktions-Spielsystem für Morschenicher Kita

Praktisch üben und sozial engagieren – angehende Tischler der Tischler Innung Düren-Jülich fertigen Multifunktions-Spielsystem für Morschenicher Kita

Über ein ganz besonderes vorweihnachtliches Geschenk durften sich die Kinder der Kindertagesstätte Bürgewald in Morschenich am 5. Dezember 2019 freuen. Angehende Tischler der Tischler Innung Düren-Jülich überreichten das eigens für die Kita angefertigte Multifunktions-Spielsystem.

„Wir möchten unseren Auszubildenden die Möglichkeit geben, mit solchen praktischen Anwendungen von der Planung bis zur praktischen Umsetzung ihre Fähigkeiten zu entwickeln.“, erklärt Ulrich Goebbels, stellvertretender Obermeister der Tischler Innung Düren-Jülich, den Gedanken, der hinter diesem Projekt steht. Es ist eine gemeinsame Initiative der Tischler Innung Düren-Jülich, dem Bildungszentrum BGZ Simmerath sowie dem Berufskolleg Jülich. Die Kita Bürgewald ist dabei die 11 pädagogisch-soziale Einrichtung in der Region, für die seit 2004 eine solche Arbeit umgesetzt wird. Dabei stellte neben der Konstruktion des Multifunktions-Spielsystems, insbesondere sein Fertigungsprozess die Auszubildenden und ihre Lehrer vor neue Herausforderungen. Auch das traditionelle Handwerk geht neue Wege, sodass das aus über 240 Einzelteilen bestehenden Stecksystem im Zeitalter der Digitalisierung computerbasiert geplant und umgesetzt wurde. Wo früher die Arbeit an der Hobelbank erledigt wurde, setzt nun eine CNC-Maschine die Planung um. Das Ergebnis erfreut auf jeden Fall Kinderherzen, ist es doch vielseitig kreativ zu nutzen. So können mit dem einfach zu handhabenden System unter anderem ein Spielhaus oder ein Podest gebaut werden. Die Begeisterung über das passend zu Weihnachten überreichte Geschenk teilt auch Elisabeth Macherey, Leiterin der Kita Bürgewald „Wir waren sehr gespannt über die Umsetzung des Projekts, konnten wir doch einige Wünsche für die Kinder äußern. Und wir sind begeistert, was die Auszubildenden nun entwickelt und angefertigt haben.“ 

Suchen
Suche
Suche

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos