Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Bürgerservice
Publikationen
Radaktionstag 2017: Drei Seen-Tour ab dem Gärtnerhof bei Merode

Radaktionstag 2017: Drei Seen-Tour ab dem Gärtnerhof bei Merode

Kreis Düren. Luftdruck prüfen, Helm aufsetzen und auf geht's: Der traditionelle Radaktionstag des Kreises Düren findet in diesem Jahr am Sonntag, 3. September, statt. Anfangs- und Endpunkt der rund 30 Kilometer langen geführten Fahrradtour ist Kriegers Gärtnerhof, Schlossstraße 2 in Langerwehe-Merode. Wie stets lädt Landrat Wolfgang Spelthahn Jung und Alt zu einer gemütlichen Ausfahrt über flache, verkehrsarme Straßen und Wirtschaftswege ein. Die Teilnahme an dem Ausflug ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Straßenverkehrsordnung ist zu beachten, jeder fährt auf eigene Gefahr mit.

"Bei unserer Fahrradtour steht die Geselligkeit im Mittelpunkt. Unterwegs kommt man ins Gespräch miteinander und lernt, da wir Nebenstrecken befahren, den Kreis Düren immer wieder aus ganz neuen Perspektiven kennen. Das macht unseren Radaktionstag so reizvoll", unterstreicht Landrat Wolfgang Spelthahn den Charakter der schon traditionellen Herbstausfahrt.

Ab 9.30 Uhr bekommen die Ausflügler auf dem Gärtnerhof ein kostenloses Verpflegungspaket mit gesundem Bio-Obst. Kreis-Düren-Fahrradhelme sind dort gegen eine Schutzgebühr von zehn Euro erhältlich. Um 10 Uhr setzt sich die von Tour-Guides begleitete Kolonne gemächlich in Bewegung.

Die Route führt vorbei am bezaubernden Schloss Merode und anschließend über den Umsiedlungsort Pier nach Jüngersdorf. Dann rollen die Ausflügler durch Langerwehe und peilen die Neubaugebiete von Inden/Altdorf an. Die nächsten markanten Stationen sind der Lucherberger und der Echtzer See. Am Ufer des Badesees Echtz legen die Radler eine Pause ein, bei der eine kleine Stärkung angeboten wird. Nach der Rast führt die Strecke über Konzendorf und Mariaweiler zum Dürener Badesee. Über Gürzenich, Derichsweiler und Schlich erreichen die Ausflügler schließlich gegen Mittag wieder Kriegers Gärtnerhof.

Dort erwartet die Teilnehmer ein kostenloser Imbiss aus den Produkten des Biobauern. Das Anwesen mit weitem Blick übers Land lädt zum längeren Verweilen ein. Für Kinder sind die vielen artgerecht gehaltenen Tiere eine Attraktion: Schafe, Esel, Katzen, Hühner, Kaninchen, Meerschweinchen und das Pony Max dürfen gerne gestreichelt werden. Darüber hinaus sorgen Spielgeräte, eine Strohburg und Kürbisschnitzen für einen kurzweilen Nachmittag auf dem Hofgelände. Als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW (AGFS) lädt der Kreis Düren zu einer Foto-Fun-Aktion ein, bei der Erinnerungsbilder gemacht werden.

Der Radaktionstag findet einmal mehr mit Unterstützung der Initiative "Familien im Kreis Düren – Eine runde Sache!" und der Sparkasse Düren statt. Weitere Informationen gibt es im Kreishaus Düren bei Angelika Schmitz (Telefon 02421/22-1022) oder Michael Reichert (Telefon 02421/22-2793).

Suchen
Suche
Suche

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos