Sprungmarken
Suchen
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden
iStock
Sie befinden sich hier:
Startseite
Bürgerservice
Pressemitteilungen/ News
Ortsumgehung B56n – Vollsperrung der Kölner Landstraße in den Osterferien

Ortsumgehung B56n – Vollsperrung der Kölner Landstraße in den Osterferien

Presseinformation der Rurtalbahn - Die neue Dürener Ortsumgehung B56n kreuzt künftig die Kölner Landstraße B264 bei Distelrath. In diesem großen Verkehrsknoten liegt auch der Bahnübergang der Eifel-Bördebahn. Da die Kölner Landstraße in diesem Bereich erheblich verbreitert wird, muss auch der Bahnübergang angepasst werden. Dabei soll nicht nur die Oberfläche des Bahnübergangs erneuert, sondern auch der Untergrund so ertüchtigt werden, dass die Konstruktion der Verkehrsbelastung auf der Kölner Landstraße die nächsten Jahre standhält. Zudem müssen zahlreiche Kabel, Leitungen und Kanäle neu verlegt werden. Um eine möglichst hohe Qualität herzustellen, muss der Bahnübergang „am Stück“ umgebaut werden. Das ist nur unter Vollsperrung der Kölner Landstraße möglich. Durch diese Bauweise kann jedoch gleichzeitig die Bauzeit minimiert werden. Teilweise wird Nachtarbeit erforderlich sein – die unmittelbaren Anwohner werden darüber per Hauswurfpost informiert.Die Kölner Landstraße wird in der Zeit vom 08. bis 22. April 2017 – also in den gesamten Osterferien - im Bereich des Bahnübergangs komplett gesperrt. Umleitungen sind weiträumig ausgeschildert, die Buslinien entsprechend angepasst und ebenfalls beschildert. Die Rurtalbahn als Betreiber der Bahnstrecke bittet um Verständnis für die unvermeidlichen baubedingten Beeinträchtigungen.
Suchen
Suche
Suche